Gut gekleidet mit Jungen-Hemden

Was die Bluse für die Mädchen, ist das Hemd für die Jungen: Ein klassisches Kleidungsstück, das auf eine lange Geschichte zurückblicken kann und vor allem zu festlichen oder zumindest eleganten Outfits getragen wird.

Die Anfänge des (Jungen-)Hemdes

Doch das war nicht immer so: In seinen Anfangszeiten war das Hemd bodenlang. Es hatte keine Knöpfe, wurde über den Kopf gezogen und von Frauen wie Männern als Oberkleid wie auch als Unterhemd getragen. Im Mittelalter erhielt es seinen (zunächst noch abknöpfbaren) Kragen und wurde langsam zum Oberhemd. Die standardmäßige Knopfleiste setzte sich erst Anfang des 20. Jahrhunderts durch.

Heutige Herren- und Jungen-Hemden unterscheiden sich, abgesehen vom verwendeten Material, im Schnitt, in der Ärmel-, der Manschetten- und der Kragenform. So gibt es Langarm- und Kurzarmhemden, weit geschnittene Hemden und sogenannte Slim Hemden. Bei den Kragen unterscheidet man zwischen einem sportlichen Button-Down-Kragen, dem klassischen Kent-Kragen, dem Klapp-, dem Steh- und dem Haifisch-Kragen, der sich besonders für Krawattenträger anbietet. Kombi-, Umschlag- oder Sportmanschette bilden den Ärmelabschluss des Hemdes.

Jungen-Hemden für jeden Anlass

Dank seiner Wandlungsfähigkeit ist das Oberhemd heute nicht nur das klassische Kleidungsstück für formelle Anlässe, sondern kann genauso zu sportlichen, trendigen oder lässigen Looks getragen werden. Gerade Hemden für Jungen bieten tolle modische Kombinationsmöglichkeiten, denn es gibt es in allen erdenklichen Farben, Schnitten und Mustern.

  • Beliebte Jungshemden für jeden Tag sind zum Beispiel bunte Baumwollhemden oder Karohemden. Beide lassen sich toll mit Jeans, Cordhosen und bequemen Sneakers kombinieren und können sowohl in oder auch lässig über der Hose getragen werden.
  • Robuste Freizeithemden für Jungen sind unter anderem Jeanshemden in coolen Waschungen und kuschlige Flanellhemden im Holzfäller-Stil. Beide sind bequem geschnitten, hart im Nehmen und pflegeleicht. Sie passen gut zu weiten Sweat- und Cargohosen und werden gerne von kernigen Boots
  • Einfarbige Hemden aus leichter Baumwolle lassen sich besonders gut zu edlen Looks Ein einfaches weißes Langarm- oder Kurzarmhemd zusammen mit einer eleganten Stoff- oder Anzughose ergibt im Handumdrehen ein festtagstaugliches Outfit. Kommen noch Sakko oder Blazer und vielleicht sogar Weste und Krawatte dazu, sind selbst anspruchsvolle Großmütter restlos zufrieden mit dem Modegeschmack der jungen Herren.

Hemden sind also ausgesprochen kombinationsfreudige Kleidungsstücke, die sich alltags wie festtags wunderbar tragen lassen. Und auch wenn das Karohemd seit langem unangefochten die Beliebtheitsskala anführt und dezente Grau- und Blautöne die Farbskala dominieren, gibt es doch auch immer mehr dezidiert modische und für manchen gar gewagte Herren- und Jungshemden. So zum Beispiel Hemden in den vermeintlich gar nicht maskulinen Farben Pink und Flieder oder die körperbetonten Slim-Hemden. Für modische Abwechslung im Hemden-Segment ist also gesorgt. Schauen Sie doch auch mal ins FIT-Z-Sortiment – vielleicht ist ja das passende für Ihren jungen Herren dabei!

9 Produkte gefunden
Filter auswählen
Kategorie wählen
Preis wählen
Farbe wählen
Größe wählen
Marke wählen