Mädchen-Cardigans – wärmende Allzeitklassiker

Cardigans, einst auch Strickjacken genannt, sind ein schönes und vielseitiges Basic-Kleidungsstück, dem leider und völlig zu unrecht ein etwas verstaubtes Image anhaftet. Vielleicht liegt das daran, dass der Cardigan häufig von der großmütterlichen Stricknadel abstammte und oft nicht den modischen Vorstellungen der jungen Mädchen und Teenager entsprach.

Doch haben sich die Zeiten geändert und Stricken ist inzwischen eine absolut angesagte Freizeitbeschäftigung. Hoffen wir, dass das auch der Strickjacke zu mehr Ansehen bei modebewussten Mädchen verhilft. Verdient hätte sie es auf jeden Fall!

Für alle, die die Stricknadel nicht selbst schwingen möchten oder können, gibt es bei FIT-Z eine schöne Auswahl bequemer Mädchen-Cardigans.

Schick in Strick

Mal lang, mal kurz, mal mit Knöpfen, mal mit Kapuze oder lässigem Schalkragen: Strickjacke ist nicht gleich Strickjacke. Cardigans gibt es in unzähligen Schnitten und Stilen, aus den verschiedensten Materialien und mit vielen individuellen Details.

  • Boleros: Die kurzen geschnittenen, meist taillenlangen Jacken werden häufig mit nur einem Knopf oder Häkchen geschlossen oder vorne geknotet. Sie passen toll zu sommerlichen Kleidern, Röcken und verleihen festlicher Mädchenmode den letzten Schliff.
  • Klassische Strickjacken sind in der Regel hüftlang, besitzen eine Knopfreihe und häufig zwei aufgesetzte Taschen. Es gibt sie mit Rundhals- oder V-Ausschnitt oder mit modischem Schalkragen und hin und wieder auch mit Kapuze und kernigen Ellbogen-Patches.
  • Oversized Cardigans und Lange Strickjacken sind die hipperen Verwandten der klassischen Strickjacke. Sie reichen bis zur Mitte der Oberschenkel, sehen toll aus zu allen Jeans und Hosen und verhüllen außerdem diskret eventuelle Problemzonen.
  • Westen und Ponchos sind praktisch, wenn es nur kurz nach draußen geht: Einfach schnell überwerfen und fertig. Strickwesten oder Westen aus kuschligen Materialien wie Teddyfell sind tolle Kombipartner für Langarmshirts. Die trendigen Ponchos fungieren sogar als Jacken-Ersatz, wenn’s draußen nicht mehr oder noch nicht richtig kalt ist.

Neben diesen gängigsten Typen gibt es viele weitere Variationen der Mädchen-Cardigan. Figurumspielende oder körperbetonte Schnitte, Prints, Applikationen und Materialien wie Jersey oder Sweat machen den Cardigan zu einem Kleidungsstück, das sich zu den verschiedensten Anlässen und tragen und mit fast allem, was der Kleiderschrank hergibt, kombinieren lässt.

Und so unterschiedlich die einzelnen Mädchen­-Cardigans auch sind, so haben sie doch alle eines gemeinsam: Sie wärmen einfach ganz herrlich wenn wir frösteln, sind weich und bequem. Schon allein deshalb, lohnt es sich, eine Auswahl davon zu besitzen und ihnen die Chance zu geben, ihr verstaubtes Image loszuwerden. Wer weiß, vielleicht ist eine unserer Strickjacken bald schon das neue Lieblingsteil im Kleiderschrank?