image001_1.jpg

5 TIPPS zum Schrank-Ausmisten

Spontan-Shopping-Shirts, die du noch nie getragen hast, Hosen, die eigentlich zu kurz sind …
Wünschst du dir auch einen Kleiderschrank nur mit deinen Lieblingsteilen? Am besten noch mit Platz für neue angesagte Klamotten?

Dann leg los – es ist ganz einfach! Unsere 5 Fragen helfen:

1. Fühle ich mich in diesem Teil gut?

Alles, was nicht (mehr) bequem ist, zwickt oder rutscht, muss raus.
Was hilft mir beim Entscheiden? Siehe 4. Wohin sinnvoll? Siehe 5.


2. Passt das noch oder ist das zu klein?

So, wie du wächst, kein Wunder … Vielleicht freut sich ja ein Freund
oder der kleine Bruder über kaum getragene (gute) Teile – natürlich
gegen entsprechende Abfindung.


3. Zieh ich das nur noch zu Hause an?

Mehr als 10 ausgeleierte Schlabber-Pullis braucht kein Mensch!
Außerdem will man sich beim Chillen ja wohlfühlen –
und auch mal Überraschungsgäste reinlassen.
 

4. Und wenn ich mich nicht trennen kann?

Mit einer guten Freundin macht es mehr Spaß, die richtige Auswahl zu treffen – und danach natürlich gemeinsam neue Sachen zu shoppen ;-). Stapel helfen beim Vorsortieren (z.B. nach „nicht mehr getragen“, „passt nicht mehr“, „kaputt oder verfärbt“, „öfter vorhanden“). Und außerdem gibt es ja noch den Keller-Trick: Erstmal Ausgemustertes in der Kiste in den Keller verfrachten. Alles, was nach einem Jahr nicht gefehlt hat, kann weg – oder ist dann sowieso schon zu klein 😉 .

5. Wohin mit den aussortierten Sachen?

Entweder (bei guter Qualität ;-)) weitervererben und sich ein bisschen was dazuverdienen – oder sinnvoll (!) spenden: Sicher findest du auch bei dir in der Gegend Sammelstellen, wo gut erhaltene Klamotten für Bedürftige weiterverwendet werden. Oder gratis (!) im Paket z.B. an die Deutsche Kleiderstiftung schicken – einfach Paketschein online ausdrucken:

www.kleiderstiftung.de/kleiderspenden-im-paket/paketschein-anfordern

Viel Spaß beim Platzmachen und Belohnungsshoppen wünscht FIT-Z!